5. März 2013

Angkor Wat in Kambodscha leidet immer mehr

Filed under: Allgemein — Konrad @ 07:15

Wer dieses Weltwunder mit eigenen Augen gesehen hat und einen Sonnenaufgang in einem der Tempel erleben durfte, der wird sich sicherlich auch für diesen Beitrag bei spiegel.de interessieren: Angkor Wat in Kambodscha in Not

Ich kann die Bedenken der Restauratoren vollkommen nachvollziehen. Bei Millionen von Besuchern jährlich wird die Tempelanlage auf lange Sicht immer mehr Details verlieren, doch auf der anderen Seite ist es ein unbeschreibliches Erlebnis ohne Verbotsschilde und Absperrungen durch die Verfallenen Ruinen von Angkor Wat zu klettern, oder den Dschungel um die alten Bauten der Khmer auf eigene Faust zu erkunden.

Es ist wie mit allen Dingen in unseren Leben – Extreme sind immer schlecht:
Alles abriegeln und hinter dicken Zäunen zu schützen, wäre viel zu Schade und bei der Größe des Areals technisch/finanziell gar nicht machbar. Auf der anderen Seite an die Vernunft der (Millionen) asiatischen Touristen zu appelieren ist auch utopisch. Ein Kompromiss muss aber her, um diesen einmaligen Kulturschatz auch für die kommenden Generationen zu erhalten …

Mein Vorschlag:
Ganz in der nähe von Siem Reap eine Art Disneyland zu bauen, wo sich möchtegern Indiana Jones (so wie ich persönlich) austoben können. Eine verfallene Tempel Anlage mit geheimen Gängen, Klettermöglichkeiten, wilden Tieren und ab und zu einen versteckten Kühlschrank mit kalten Angkor Premium Bier! :)

Angkor Wat Tempel Bier

Kultur und Spaß in der Ankor Wat Kletterhalle :)

PS: Bei Ihren nächsten Kamboscha Urlaub sollten Sie auch mal darüber nachdenken :)